Optik Schiller - ganzheitliche Augenoptik

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 203

Blog

Seit Kurzem vermutet man, dass das hohe Maß der Blaulichtaussendung im sichtbaren Bereich die Zahl der Makula Degenerationen ansteigen lässt. Die Krankheit, die früher die Krankheit der Alten war, trifft immer mehr jüngere Personen. Zudem sitzen immer mehr – auch Kinder,  Jugendliche und  Senioren – für lange oder längere Zeit vor dem Computer. Seit die EU die Sparlampen eingeführt hat wird das Auge noch weiter mit sichtbarem Licht besendet, was die Sache nicht einfacher macht.

Was bewirkt sichtbares blaues Licht am und im Auge? Das scheinbar weiße Licht wird durch die Lichtbrechung in den Augenmedien in seine Farbteile gespalten und gebrochen. Sichtbares blaues Licht wird vor der Netzhaut gebündelt und kommt als diffuses Licht auf der Netzhaut an. Dieses Streulicht belastet die Netzhaut und stresst die Zapfen. Blaues Licht hat zudem die Eigenschaft Melatonin  - Schlafhormon -  zu erzeugen. Grundsätzlich beruhigt blaues Licht und ermüdet eher, als dass es aktiviert. Zuviel sichtbares blaues Licht erzeugt ein unscharfes Bild auf der Netzhaut. Auch bei Personen mit hoher Sehleistung. All dies führt nach einer gewissen Zeit zu Nachlass der Konzentration. Lässt die Konzentration nach, verändert sich der Lidschlag. Der Rhythmus des Lidschlags, den die Wahrnehmung intuitiv

Ausgehende Thermik am letzten Wettkampftag: Susanne Schödel fliegt auf Platz vier

Doppelweltmeisterin Susanne Schödel vom AC Langenselbold hat bei der Segelflugweltmeisterschaft der Frauen in der 15-m-Klasse in Issoudun/Frankreich, die vom 24. Juni bis 13. Juli ausgetragen wurde, den vierten Platz belegt. Es siegte die Französin Anne Ducarouge. Dritte wurde Katrin Senne vom VfL Sindelfingen.

Fragen Sie uns