Optik Schiller - ganzheitliche Augenoptik

Sehtraining mit einem Optiker in München

Sehtraining - auch Visualtraining genannt - sind praktische Übungen für die Augen die Sie unter anderem für die Arbeit an Ihrem Arbeitsplatz in unserem Optik Geschäft erlernen können. Stets eine ausgebildete Sehtrainerin passt diese Übungen auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse / Beschwerden an, um visuellen Stress zu vermeiden.

Der Sehstress durch die digitalen Medien wächst, und die Beschwerden und Erkrankungen der Personen nehmen stetig zu. Sehtraining ist für Menschen geeignet, die lange Zeit Monitoren oder Displays ausgesetzt sind. In unseren Trainingsstunden erkennen Sie, wo im visuellen System zu viel Energie verbraucht wird und Stress entsteht. 

40% Prozent der Personen, die länger als drei Stunden am Computer arbeiten, klagten gemäß einer Untersuchung der deutschen Bundesanstalt für Arbeitsschutz- und Arbeitsmedizin über Beschwerden an Augen und Rücken. Die Hälfte litt unter sogenannten asthenopischen Beschwerden: trockene, juckende und tränende Augen. Die Betroffenen ermüden schnell und leiden sehr häufig an Kopfschmerzen / Migräne oder Nacken- bzw. Rückenschmerzen. Immer häufiger fühlen sich Personen, die an einem Bildschirmarbeitsplatz sitzen ausgelaugt und unkonzentriert. Bei andauernder Überbelastung kann dies sogar zu Burn-Out Problematiken führen!

Das Sehtraining setzt sich aus vier Säulen zusammen:

Motilität (Beweglichkeit der Augenmuskeln)

Hier werden durch spezielle Übungen die Augenmuskeln trainiert um sie beweglich und flexibel zu halten, da durch die lange PC- Tätigkeit die Augenmuskeln verkrampfen und versteifen.

Beidäugigkeit (Verarbeitung der Seheindrücke zu einem Bild)

Häufig werden nicht beide Bilder der Augen im Gehirn zu einem Bild verarbeitet. Dies kann durch Stress, nicht sichtbares Schielen oder weiteren Faktoren ausgelöst werden. Arbeiten Sie nur mit einem Auge, führt dies zu einer erhöhten Anstrengung und zu einem schnelleren Leistungsabfall. Auch eine Kopfschiefhaltung kann daraus resultieren. Was zur Folge hat, dass Sie Ihre Gelenke unterschiedlich abnutzen und Kopf- Nacken- bzw. Rückenschmerzen entstehen.

Akkommodation (Fern- und Naheinstellung)

In jedem Alter kann durch verschiedene Faktoren die Linsentätigkeit und Linsenelastizität nachlassen. Durch das lange Arbeiten in der Nähe verkrampft der innere Augenmuskel. Somit ist es nicht mehr möglich reibungslos nach 8 Std. oder mehr in der Ferne scharf zu sehen, was zu erheblichen Problemen vor allem nach der Arbeit führen kann und gewisse Gefahren im Straßenverkehr birgt.

Gehirnintegration (schnell Reize verarbeiten)

Das Gehirn ist in der Lage ständig neue Synapsen zu bilden um möglichst viel zu lernen und zu speichern. So funktioniert auch das Sehen, das visuelle System. Die eigentliche Arbeit ca. 80% des Sehens leistet das Gehirn. Nur 20% sind die Augen am Sehvorgang beteiligt. Somit kann das Gehirn durch Übungen lernen, schneller Informationen zu verarbeiten um dann exakter zu reagieren und zu handeln. 

Durch verschiedene dieser Trainingseinheiten, können Sie das „Office – eye – Syndrom“ verhindern, Kopf- und Rückenschmerzen sowie Nackenverspannungen verbessern und auch den trockenen Augen Paroli bieten.