Optik Schiller - ganzheitliche Augenoptik

Lese- Rechtschreibschwäche und AD(H)S eine Folge mangelnder Sehleistung?

Statistisch hat jedes sechste Kind einen Sehfehler, der korrigiert werden könnte, aber leider durch mangelnde Aufklärung und Kontrolle gar nicht oder erst zu spät erkannt wird. Oftmals bemerkt man erst in der Schule, dass die Sehleistung nicht ausreichend ist. Es gibt immer mehr Kinder, bei denen bereits in der ersten Klasse eine LRS (Lese-Rechtsschreibschwäche) erkannt wird. Studien zu Folge könnten mehr als die Hälfte dieser betroffenen Kinder davon befreit werden, wenn sie eine Brille tragen oder ein Sehtraining absolvieren würden.

Auch AD(H)S ist oft nur eine Störung der Sehverbindungen vom Auge zum Wahrnehmungszentrum. Allerdings ist dieser Zusammenhang bislang noch nicht überall bekannt.